Biologie im Gymnasialzweig (Sek. I)

Überblick über die Unterrichtseinheiten des Fachs Biologie im Gymnasial-Zweig (Sek. I; Jg. 7–10) [Stand 09/2017]

Hinweis: Bedingt durch die jährliche Überprüfung durch die Fachschaft oder veränderte Vorgaben kann es zu Änderungen kommen. Die Themeninhalte der Doppeljahrgänge 7/8G und 9/10G können innerhalb des Doppeljahrgangs – u.a. wegen unterrichtsorganisatorischer Rahmenbedingungen – verlagert werden.

Jahrgang 7G (ganzjährig zweistündig)

  • Die Zelle (Zelllehre)
  • Photosynthese (Erarbeitung des Vorgangs der Photosynthese mit Hilfe des naturwissenschaftlichen Weges der Erkenntnisgewinnung
  • Ökosystem Wald (Ökologie am Bsp. des Ökosystems Wald mit einer Tierart im Zentrum inklusive einer Exkursion)

Jahrgang 8G (halbjährig zweistündig)

  • Ein eingespieltes Team: Atmungsorgane und Blutkreislauf (äußere Atmung, Blutkreislauf, Rauchen)
  • Leben braucht Energie, Zellatmung (Ernährung, Verdauung, Zellatmung)

Jahrgang 9G (ganzjährig zweistündig)

  • Sinne erschließen uns die Umwelt (Sinnesorgan Auge)
  • Naturwissenschaftliches Arbeiten am Beispiel von Infektionskrankheiten (Krankheitserreger, Antigen-Antikörper-Reaktion, Impfen)
  • Sexualität des Menschen unter hormonellen Aspekten (Hormone als Botenstoffe, Sexualkunde, Verantwortung in der Partnerschaft)
  • Vom Kern über das Chromosom zum Gen: Die Bedeutung des Zellkerns (Genetik)

Jahrgang 10G (halbjährig zweistündig)

  • Vom Kern über das Chromosom zum Gen: Mitose und vom Gen zum Merkmal (Mitose, Merkmalsausbildung)
  • Vom Kern über das Chromosom zum Gen: Vererbung – Weitergabe von Genen bei der Meiose (Meiose, genetische Vielfalt)
  • Wie entsteht Angepasstheit? Evolution des Birkenspanners (Evolution der Lebewesen, Darwin und die natürliche Auslese)